WordPress 5 installieren

In dieser Blogreihe möchte ich Ihnen die ersten Schritte mit WordPress nahelegen und Sie Schritt für Schritt dabei begleiten, Ihre eigene Seite zu gestalten. Besonders mit der neuesten Version 5 kommen viele Änderungen.
Wir beginnen mit dem Download von WordPress und enden mit der fertigen Installation.

WordPress downloaden

Wir gehen in dieser Anleitung davon aus, dass Sie zumindest einen Host oder einen Server haben, auf dem Sie Ihre Website mit WordPress installieren können.

Um WordPress runterzuladen, besuchen Sie die aktuelle WordPress-Seite indem Sie entweder bei Google oder einer anderen Suchmaschine WordPress eingeben und sich die Seite selbst raussuchen. Oder Sie klicken auf dieser Seite https://de.wordpress.org/.

Offizielle Webseite von WordPress 5
Hier finden Sie die offizielle Webseite von WordPress

Auf der offiziellen Seite von WP navigieren Sie oben rechts auf Hol dir WordPress. Die nachfolgende Seite sollte dann den Link zeigen: WordPress 5.0.3 herunterladen. Natürlich ändert sich die Version in Zukunft.

Der Download-Button bei WordPress.org
Der Downloadbutton um WordPress herunterzuladen.

Sobald Sie die Datei heruntergeladen haben, wechseln Sie zu Ihrem Ordner und entpacken die ZIP-Datei. Darin enthalten ist der Ordner wordpress mit allen notwendigen Dateien für die Erstintallation.

Laden Sie diese via FTP, besser noch via SFTP in das Hauptverzeichnis oder einem Unterordner hoch. Je nachdem wo die Website später entstehen soll. Sie können diese auch lokal installieren, wenn Sie diese Möglichkeit haben.

Die Installation

Rufen Sie nun, nachdem der Upload vollendet ist, das entsprechende Verzeichnis ihres Servers auf. Sie werden ganz automatisch zum Installationsprozess weitergeleitet.

Die Anweisungen zur WordPress-Installation
WordPress gibt selbstständig Anweisungen zur Installation.

Sie erhalten gleich die weiteren Anweisungen. Um WP installieren zu können, braucht es eine Datenbank. Und die dafür notwendigen Daten, erhalten Sie von Ihrem Hoster. Wie genau der Hoster dies tut, ist sehr unterschiedlich und kann daher nicht näher beschrieben werden. In den meisten Fällen finden Sie aber eine Rubrik Datenbank in der Navigation.

Wenn alles gut gelaufen ist, bestätigt Ihnen WP dies und Sie können auf Installation durchführen klicken.

Abschließend müssen Sie nur noch Logindaten für den Admin anlegen. Dies sind dann erst mal Sie.

Benutzer anlegen während der Installation
WordPress lässt Sie den Admin während der Installation anlegen.

  1. Geben Sie einen Titel für die Seite an. Diesen können Sie nachträglich jederzeit ändern.
  2. Daraufhin müssen Sie sich nur einen Benutzernamen geben. Einen vollständigen Namen oder Anzeigenamen, können Sie ebenfalls später eintragen und nach Bedarf ändern.
  3. WP gibt Ihnen ein sehr gutes Passwort vor. Wenn Sie keinen guten Grund haben dieses abzulehnen und ein eigenes einzutragen, kann man nur empfehlen dieses zu benutzen.
  4. Daraufhin geben Sie eine E-Mail-Adresse an, unter der Sie im Zweifelsfall auch Ihr vergessenes Passwort zurücksetzen lassen können.
  5. Abschließend müssen Sie entscheiden, ob Google und andere Suchmaschinen die Seite direkt indizieren und listen dürfen. So verführerisch dies klingt, setzen Sie hier einen Haken. Ändern Sie dies erst, wenn Sie glauben, die Seite sei nun bereit um veröffentlicht zu werden.

Abschließend können Sie die Installation abschließen und auf den Button WordPress installieren klicken.

Wenn die Installation erfolgreich war, klicken Sie auf Anmelden.

Fazit

Sie befinden sich nun im regulären Login Ihrer WP-Instanz. Diese sehen Sie immer, wenn Sie als Admin an WordPress arbeiten wollen. Sie können sich hier mit den zuvor gewählten Logindaten einloggen.

Danach erreichen Sie das sogenannte Dashboard. Wie Sie dies weiter einrichten, erfahren Sie in weiteren Beiträgen. Oder direkt bei uns im Haus, insbesondere wenn Sie Unterstützung beim Templating oder dem sicheren Aufbau Ihrer Website: info@lupus-verbi.com oder unter Kontakt.

Menü